Aktuelles

GROSSÜBUNG DER KREISFEUERWEHR

Neben der Bekämpfung eines angenommenen Feuers galt es aber auch, schwere Container und Holzstapel anzuheben und eine größere Personengruppe in einem vom Rauch eingeschlossenen Raum zu finden und ins Freie zu bringen. Beteiligt an der großen Übung waren Einheiten der Kreisfeuerwehr-Bereitschaft, die über das gesamte Kreisgebiet verteilt sind. Dazu zählen unter anderem Einsatzkräfte aus Mildstedt, Bredstedt, Breklum, Viöl, Bohmstedt, Wittbek, Haselund und anderswo. Die umfangreiche Übung hatte Bredstedts Vize-Feuerwehrchef Kurt Viertel gemeinsam mit Gruppenführer Henning Martensen ausgearbeitet; Ausrichter war die Bredstedter Wehr – und eingeweiht war natürlich der Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehr-Bereitschaft Nordfriesland, Christoph Löbig.

Auf dem großen Firmengelände erwarteten die Einsatzkräfte mit ihren 15 Fahrzeugen drei unterschiedliche „Schadenslagen“: Zur Brandbekämpfung in einem Gebäude mussten zunächst lange Schlauchlängen aneinandergekuppelt und verlegt werden; Atemschutzgeräteträger eilten in die verqualmten Räume. Mit vor Ort war auch Bredstedts Wehrführer Kai Lorenzen – diesmal allerdings nur als Zuschauer. Er äußerte sich anerkennend: „Ich möchte mir den Ablauf gerne selbst ansehen – interessant ist ja doch auch, wie andere Feuerwehreinheiten solch eine Großschadenslage angehen und lösen. Und wir dürfen nicht vergessen: Bei großen Einsätzen holen wir andere Einheiten hinzu.“ Das Fazit des Bredstedter Feuerwehrchefs fällt später anerkennend aus: „Ich kann feststellen, dass alles reibungslos verläuft.“

Beeindruckt hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten und Schlagkraft der Feuerwehrkräfte zeigte sich auch Inhaber Hajo Dethleffsen. Im Übrigen versicherte der Firmenchef: „Solch eine Übung ist wichtig und ich werde unseren Betrieb dafür auch in Zukunft zur Verfügung stellen.“ Diese Zusicherung kam bei den Einsatzkräften gut an, denn stets muss für die Jahresübungen auch immer ein geeignetes Großobjekt gefunden werden.

Ausdrücklich betonte Bredstedts Feuerwehrchef Kai Lorenzen: „Unsere Gemeindefeuerwehr ist hierbei ausgeklammert. An dieser Großübung nehmen nur unser Rüstwagen mit drei Einsatzkräften und das bei uns untergebrachte Fahrzeug der Technischen Einsatzleitung (TEL) mit zwei Einsatzkräften teil. Also jene Einsatzkräfte und Fahrzeuge, die Teil der nordfriesischen Feuerwehr-Bereitschaft sind.“ Kein Problem stellte auch das Verlegen langer Schlauchstrecken dar – der Schlauchwagen (SW) 2000 der Feuerwehr-Bereitschaft hat immerhin zwei Kilometer Schläuche an Bord. Und mittels Hebekissen wurden im Rahmen der Übungsszenarien auch schwere Container, Paletten und Holzstapel angehoben.

Vor der am Ende folgenden Manöverkritik gab es zunächst einmal für alle Einsatzkräfte ein Essen, das in der mobilen Einsatzküche der Feuerwehr-Bereitschaft zubereitet worden war. Unter Leitung von Ute Nommsen hatten hier Frauen der angrenzenden Feuerwehren gekocht und durften sich über großes Lob von Gemeindewehrführer Kai Lorenzen freuen: „Ein Super-Essen, das ist schon beeindruckend.“ Innerhalb der Nachbesprechung zeigte sich auch Hauptsachgebietsleiter Boye Hach als Fachaufsicht des Brand- und Katastrophenschutzes des Kreises Nordfriesland sehr beeindruckt: „Es ist das erste Mal, dass ich mir eine solche Bereitschaftsübung angesehen habe. Die Leistungen vor Ort haben mich beeindruckt – und natürlich auch das Essen hier. Künftig werde ich gerne zu den entsprechenden Übungen kommen.“ Die nächste Gelegenheit dazu hat der Hauptsachgebietsleiter dann bei der Großübung am 24. September in Risum. Die Kreisfeuerwehr-Bereitschaft kennt im Übrigen auch Bredstedts Wehrführer bestens: Während seiner Verpflichtungszeit war Lorenzen Mitglied in dieser Bereitschaft; seit 2002 ist er Wehrführer in der Stadt Bredstedt.

Text: SHZ | hem

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie

Ehrung stellvertretender Wehrführer

16.04.2016 - Süderlügum

Am 16.04.2016 fand die Jahresversammlung der nordfriesischen Feuerwehren in Süderlügum statt. Unser stellvertretender Wehrführer Kurt Viertel wurde das Schleswig-Holsteinische Ehrenkreuz in Silber für seine herausragenden Leistungen in der Feuerwehr verliehen. Wir als Feuerwehr Bredstedt bedanken uns für seine Jahrelange Bereitschaft, als stellvertretender Wehrführer, stellvertretender Amtswehrführer, Freund und Kamerad tätig zu sein.

Jahreshauptversammlung 2016

26.02.2015 - Bredstedt

 

Die geehrten: Sören Hansen, Kim Carstensen und 
Patrick Peters

Motivieren neuer Akteure für den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten ist Bredstedts Wehrführer Kai Lorenzen immer wieder ein besonderes Anliegen. Auch diesmal appellierte er im Rahmen der Jahresversammlung im voll besetzten Gerätehaus: „Tragt die Feuerwehrarbeit nach außen, dann reißt Ihr andere automatisch mit.“ Obwohl die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bredstedt mit 70 aktiven Kräften, davon vier Frauen, eine gute Stärke habe und im Durchschnitt nur eine Ausrückezeit zwischen drei und vier Minuten benötige, werde jede Frau oder jeder Mann bei Einsätzen gebraucht. 

Neue Mitstreiter seien sehr willkommen. „Es macht Spaß, Euer Wehrführer zu sein. Ich freue mich über die gute Kameradschaft, die hier herrscht und danke für Euren Einsatz“, rief er seinem Team zu. Die Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren funktioniert hervorragend. Jeder unterstütze jeden.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung 2016

Gelebte Integration in der Feuerwehr

 15.02.2016 - Bredstedt

Musa Mustafa wohnt nur wenige Schritte vom Bredstedter Feuerwehrhaus entfernt. Wenn über den „Pieper“ Alarm ausgelöst wird, ist der 41-Jährige oft der erste am Gerätehaus und kann sofort mit ausrücken. „Damit stärkt Musa unsere Tagesverfügbarkeit erheblich“, sagt Wehrführer Kai Lorenzen. Denn im Ernstfall geht es bekanntlich nicht nur um Sekunden, sondern auch um jede helfende Hand. 70 aktive Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Bredstedt zurzeit und 28 Jungen und Mädchen in der Jugendabteilung.

Noch ist Musa Mustafa, der im vergangenen Sommer mit seiner Familie aus dem Kosovo flüchtete, kein „fertiger“ Feuerwehrmann, sondern Anwärter. Aber er lernt täglich dazu. Und sobald seine Deutschkenntnisse ausreichen, soll er mit der Truppmann-Ausbildung beginnen. Nächstes Jahr im Frühjahr sei es soweit, so Kai Lorenzen.

Trotzdem hat er schon jetzt seinen festen Platz in der Truppe. „Weil Musa keine Angst vor der Höhe hat, haben wir ihm dem Drehleiter-Team zugeteilt.“ Sehr zur Freude von Gruppenführer Heiko Borchers, der den zweifachen Familienvater als engagierten Aktiven kennen- und schätzen gelernt hat. Denn wenn jemand ernsthaft helfen will, im Einsatz das Geschehen mit offenen Augen verfolgt und beherzt zupackt, wo es etwas zu tun gibt, spielen Sprachprobleme in der Bilanz keine bedeutende Rolle mehr.

Weiterlesen: Gelebte Integration in der Feuerwehr

Tag des offenen Gerätehauses am 11.02.2016

11.02.2016 - Bredstedt

Am 11.02.2016 wird im Kreis Nordfriesland erneut der „Tag des offenen Gerätehauses“ stattfinden. Bereits im Vorjahr wurde diese Veranstaltung durchgeführt. Ziel dieses Tages ist es, für die Bevölkerung ansprechbar zu sein um dieser das Thema Feuerwehr näher zu bringen. Viele Menschen fahren täglich am Gerätehaus ihrer Gemeinde vorbei, ohne zu wissen welche Ausrüstung sich in dem Gerätehaus befindet. Auch ist vielen in der Bevölkerung nicht bekannt, mit welchen Aufgaben die Feuerwehr als Einrichtung der Gemeinde betraut ist. Mit dem Tag des offenen Gerätehauses wollen wir diesem Abhilfe schaffen. Sie haben die Möglichkeit unser Gerätehaus von innen zu besichtigen und sich von aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden über die Arbeit der Feuerwehr informieren zu lassen. Natürlich können Sie sich bei Interesse selbst mit einigen Geräten vertraut machen. Unter diesem Motto wollen wir an diesem Abend für eine aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr werben.

Unser Gerätehaus wird am 11.02.2016 von 17:00 - 21:00 für Sie und euch geöffnet sein.

Wir freuen uns, Ihnen unsere Arbeit näher bringen zu können. Und wer weiß, vielleicht finden Sie sogar gefallen an der Feuerwehrarbeit und gucken einfach auf einem Dienstabend vorbei, um noch mehr Einblicke in unsere Arbeit zu gewinnen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Bredstedt

NDR-Beitrag 45 Minuten " Feuerwehr in Not - Wenn niemand kommt"

Promovideo: Wir brauchen euch...

Dienstag, 21. November 2017